Detlev und Max im Gespräch mit hr

Lokale Medien berichten – wir sind auf dem richtigen Weg.

Neugier der Medien an unserem Studio und die vollen Kurse zeigen uns, dass wir den Zeitgeist getroffen haben. In den letzten Jahren waren Frankfurter Allgemeine Zeitung, Journal Frankfurt und Frankfurter Neue Presse bei uns im Studio und haben für Euch berichtet.

Zum Anfang dieses Schuljahres hat uns Hessischer Rundfunk besucht:
hier zum Artikel von hessenschau: Wo Kinder Roboter programmieren lernen

Nicht nur des Interesses der Medien wegen freuen wir uns über solche Besuche. Denn besonders fruchtbar sind solche Momente, weil man sich selbst auf den Zahn fühlt. Selbstreflexion ist ein wichtiger Punkt einer erfolgreichen Entwicklung. Wir denken: unabhängig dem Alter und der Interessen ist es immer von Vorteil sich selbst von der Seite zu betrachten und sich stets weiterzuentwickeln.

Dieser Besuch war ein schöner Grund ein Gruppenfoto zu schießen. Kanni, Detlev, Max und Stefan kennt man seit der Geburtsstunde von Robo-Studio. Heute sind neue Gesichter dabei: unser aktueller Praktikant – Machatronik-Student Thierry, unsere Trainerin – Kunst-Studentin Ekaterina und unser Trainer – Informatik-Student Saied.

Das Tolle an neuen Kollegen ist – andere Erfahrungen und neue Meinungen. Jeder bringt Begeisterung für spezielle Themen und doch vereint uns eine Idee. Wir lernen von einander und miteinander. Dies hat sich auch in den Kursen gezeigt: in einer Gemeinschaft entstehen viele spannende Gedanken, die jedes Mal aufs Neue erfreuen und motivieren weiterzumachen.

Jeder Austausch trägt Früchte!

Menü